Wickie auf grosser Fahrt in 3D

Wann wird aus dem kleinen, ängstlichen Wickie (Jonas Hämmerle) endlich ein waschechter Wikinger? Das fragt sich sein Vater Halvar (Waldemar Kobus), der starke Häuptling von Flake. Bei einem geplanten Überfall auf ein Ritterlager mit Kutschen voller Schätze macht Wickie scheinbar alles falsch: Er verhandelt mit den Rittern statt sie zu verkloppen, er landet in der Gefängniskutsche, hilft versklavten Eskimos bei der Flucht und lässt sich sogar von dem frechen Mädchen Svenja (Valeria Eisenbart) austricksen.


Der spannende Kinospaß erobert am 29. September 2011 die Leinwände und zeigt das neueste Abenteuer des immer jungen Kinderbuch-Zeichentrick-Kinohit-Helden so realistisch und greifbar wie nie zuvor.


Ohne nennenswerte Beute müssen Halvar, Wickie und die Starken Männer Tjure (Nic Romm), Snorre (Christian A. Koch), Urobe (Olaf Krätke), Gorm (Mike Maas), Ulme (Patrick Reichel) und Faxe (Jörg Moukaddam) nach Flake zurückkehren. Die Frauen des Dorfes sind sauer, weil ihre Männer weder Gold noch Met noch Felle mitbringen. Halvar kann seiner Frau Ylva (Sanne Schnapp) lediglich eine kleine Sklavin schenken: Svenja, die sich als blinder Passagier auf das Boot geschlichen hat.

Wickie (Jonas Hämmerle) im Palast des Ewigen EisesÜberglücklich begrüßt Ylvi (Mercedes Jadea Diaz) ihren besten Freund Wickie. Der trägt ein geheimnis-volles Buch bei sich, das den entflohenen Eskimos aus der Tasche gefallen ist. Es ist das Logbuch von Erik dem Roten, dem Wickies Urgroßvater einst gedient hat. Das Buch weist den Weg zum Palast des Ewigen Eises, in dem der sagenumwobene Schatz der Götter liegen soll. Und Halvar trägt den Schlüssel zum Palast um seinen Hals: ein hammerförmiges Amulett, das er von seinem Großvater geerbt hat.


Fotos von der Weltpremiere in München am 26. September finden Sie hier: Wickie – Weltpremiere in München


Halvar beschließt, den legendären Schatz zu bergen. Doch in derselben Nacht lässt der Schreckliche Sven (Günther Kaufmann) den Häuptling von Flake mitsamt dem Amulett entführen. Der weise Urobe erinnert an die alte Tradition, dass stets der Sohn des Häuptlings neuer Anführer wird. Somit hat jetzt Wickie das Sagen! Sein erster Befehl lautet: „Wir befreien Vater!“ Wickie, die kleine Sklavin Svenja und die Starken Männer nehmen Kurs auf das Kap der Angst, aber ihr Boot gerät in einen schweren Sturm. Sie müssen das Segel opfern, um nicht zu kentern, und stranden auf einer paradiesischen Insel der Walküren. Die schönen Frauen sind schockiert, dass ausgerechnet der Schreckliche Sven den Schlüssel zum Eispalast besitzt.

"Wickie" (Jonas Hämmerle) mit "Svenja" (Valeria Eisenbart, links) und "Halvar" (Waldemar Kobus)

Die Walküren nähen ein ungewöhnliches neues Segel, damit die Wikinger ihre Reise zum Kap der Angst fortsetzen können. Als Gaukler verkleidet, gelangen Wickie und seine Männer in Svens Burg. Tatsächlich finden sie Halvar, doch leider kommt ihnen Svens schleimiger Assistent Pokka (Christoph Maria Herbst) auf die Schliche und lässt die Eindringlinge ins Verlies werfen. Nur Wickie kann entkommen und muss mutiger sein als je zuvor. Er stiehlt Halvars Amulett aus Svens Schlafgemach und befreit die Wikinger aus dem Verlies.

Wütend nimmt Sven die Verfolgung auf, doch nach einem spektakulären Duell in der Schlucht des Odin trennen sich die Wege. Svens Schiff setzt die Fahrt nach Grönland fort, das Boot der Wikinger stürzt einen riesigen Wasserfall herab und friert im Packeis fest. Um nicht zu erfrieren, müssen die Wikinger Stück für Stück ihr Boot verbrennen.

Am nächsten Morgen werden die unterkühlten Wikinger von Eskimos gerettet. Sie bringen Wickie und die Männer zum Palast des Ewigen Eises. Sven ist bereits dort eingetroffen, scheitert aber an drei großen Rätseln, die den Schatz vor falschen Besitzern schützen sollen. Um diese Rätsel zu lösen, benötigt man Mut, Besonnenheit und Köpfchen. Mit anderen Worten: Man braucht Wickie!

Weitere Artikel zum Film: 

NENA ist mit an Bord – NENA singt HEY, HEY WICKIE

Interview und Vita Jonas Hämmerle (Wickie)

Interview mit Waldemar Kobus (Halvar)

Die Starken Männer: Olaf Krätke (Urobe), Nic Romm (Tjure), Christian A. Koch (Snorre), Jörg Moukaddam (Faxe), Patrick Reichel (Ulme), Mike Maas (Gorm)

Interview mit Günther Kaufmann (Der Schreckliche Sven)

Interview mit Valeria Eisenbart (Svenja)

Interview mit Eva Padberg (Anführerin der Walküren)

Interview mit Mercedes Jadea Diaz (Ylvi)

Interview mit Christoph Maria Herbst (Pokka)

Christian Ulmen und Antoine Monot, Jr. (zwei Raubritter)

Bildnachweis: © 2011 Constantin Film Verleih GmbH
Advertisements

9 Gedanken zu „Wickie auf grosser Fahrt in 3D

  1. Pingback: Interview mit Waldemar Kobus – Halvar | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  2. Pingback: Interview mit Günther Kaufmann – Der Schreckliche Sven | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  3. Pingback: Eva Padberg – Anführerin der Walküren | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  4. Pingback: Interview mit Christoph Maria Herbst – Pokka | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  5. Pingback: Christian Ulmen und Antoine Monot, Jr. – zwei Raubritter | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  6. Pingback: Interview mit Waldemar Kobus – Halvar | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  7. Pingback: Interview Jonas mit Hämmerle – Wickie | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  8. Pingback: NENA IST MIT AN BORD! | A.M.O.R. Schwerin Magazin

  9. Pingback: Wickie – Weltpremiere in München | A.M.O.R. Schwerin Magazin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s